Die Regierungsstatthalterinnen und Regierungsstatthalter

sind Richter im Verwaltungsrecht

Wir beurteilen Beschwerden gegen Gemeindeversammlungen, Reglemente, Gebühren, Verkehrsmassnahmen, Einbürgerungsentscheide, im öffentlichen Beschaffungswesen, Sozialhilferecht, Personalrecht usw.
Bei Streitigkeiten zwischen Gemeinden führen wir Klageverfahren.

Dabei ist neben Fachwissen auch Verhandlungsgeschick gefragt.

beurteilen komplexe Baugesuche

... von Mehrfamilienhäusern über Industriebetriebe, Natelantennen bis zu Pouletmasthallen. Bei den über 200 Baugesuchen pro Jahr spielen neben dem Baureglement der Standortgemeinde zahlreiche Gesetze und Verordnungen des Kantons und des Bundes eine Rolle.

sind Aufsichtsbehörde

- über rund 150 Einwohnergemeinden, Burgergemeinden, Kirchgemeinden und Gemeindeverbände
- über die Feuerwehren

geben Bewilligungen

- an Restaurants und einzelne Veranstaltungen (bis zu Grossanlässen)
- im bäuerlichen Bodenrecht
- wenn Personen aus dem Ausland ein Grundstück kaufen wollen
- im Erbrecht
-
fürs Prostitutionsgewerbe

vermitteln, führen und koordinieren

- Wir sind Bindeglied zwischen den Gemeinden und dem Regierungsrat und setzen uns beim Kanton für die Anliegen der Gemeinden und der Bevölkerung  ein.
- Der Bevölkerung stehen wir mit Rat und Tat zur Verfügung.
- Bei Grossbränden, Überschwemmungen und anderen Katastrophen führen und koordinieren wir. Dabei arbeiten wir mit den Blaulichtorganisationen und den zivilen Führungsorganen zusammen.

- Wahlen und Abstimmungen
- häusliche Gewalt